Zahl des Tages

30.000 Euro

Eigentlich hätte es gestern fallen sollen, das Urteil im Schmerzensgeldprozess pakistanischer Brandopfer gegen die deutsche Textilfirma KiK. 30.000 Euro Schmerzensgeld fordern vier Betroffene des Großbrandes. Nun hat das Gericht die Entscheidung überraschend vertagt – ohne eine Tendenz erkennen zu lassen, in welche Richtung es gehen könnte. Bei dem Feuer im September 2012 waren mehr als 250 Menschen ums Leben gekommen. Die Kläger machen geltend, dass KiK nicht ausreichend auf die Einhaltung von Sicherheitsstandards beziehungsweise Brandschutzvorgaben bei seinem Lieferanten hingewirkt habe. Das Unternehmen weist das zurück. Wann das Urteil nun fallen wird, ist noch unklar.