Schüler protestieren

Saubere Sache in Neukölln

Mehrere Schulen wollen heute um 15 Uhr vor dem Rathaus Neukölln für die Rekommunalisierung der Schulreinigung demonstrieren. Die Neuköllner Bürgerinitiative „Schule in Not“ fordert, dass Reinigungskräfte fest beim Bezirksamt angestellt sein sollen. Ziel ist, Bezahlung und Arbeitsbedingungen der Gebäude­reinigerInnen zu verbessern – und damit die Sauberkeit der Schulen. Laut Bezirk müssten dafür 180 Stellen geschaffen werden. Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) äußerte sich in der taz hinsichtlich der Kosten skeptisch. Ein Bürgerbegehren „Saubere Schulen“ ist laut Ini ebenfalls in Planung. Nach Einschätzung des Bezirks käme es einer Empfehlung der BVV ans Bezirksamt gleich. Philipp Dehne von der Ini sagt über den heutigen Protest: „Wir gehen davon aus, dass es voll wird.“ (taz)