südwester

Echthaar für alle

Das Landessozialgericht in Celle gestand gestern einer Klägerin ein maßgefertigtes Echthaarteil auf Krankenkassenkosten zu. Sie litt unter massivem Haarausfall und die Richter befanden: Für eine Frau ist das eine Behinderung. Die Entscheidung führt in ein Dilemma: Fortschrittlich erscheint der Ausbau von Leistungsansprüchen in Zeiten klammer Sozialsysteme. Aber was ist den Richtern durch den Kopf gegangen, dieses Privileg nur Frauen zuzubilligen? Statt Gefahr zu laufen, mit ihrer Entscheidung abgestandene Geschlechterbilder zu reproduzieren, hätte sich der südwester ein klares Zeichen der geschlechter­übergreifenden Solidarität gewünscht. Auch Männer hängen an ihren langen Haaren. Und gerade Richter sollten doch wissen, welch hohen Wert eine gute Perücke haben kann.