Hamburgwetter

„Nasse Luft“ nennt man in Hamburg das, was man unter Regenwetter versteht. Kein Wunder also, dass ein Familienvater auf Nummer sicher gehen wollte, als er „für einen Bekannten“ 139 Kilo Marihuana in seiner Wohnung aufbewahrte. Von der Lagergebühr wollte er seinen Kindern Weihnachtsgeschenke kaufen. Die Hamburger Polizei sah das anders und durchsuchte die Wohnung wegen erheblichen Dopegeruchs. Seit Montag läuft die Verhandlung.

Hamburg: 18 Grad und viel Regen