Zahl des Tages

2,8 Mrd.

Hier aus aktuellem Anlass eine kleine Becherkunde: 2,8 Milliarden Einweg-Becher wurden 2016 in Deutschland ausgegeben. In ihnen schwappten Kaffee und Co „to go“ oder aus Automaten. Sechs von zehn Bechern waren dabei aus Pappe mit einer Kunststoffschicht; der Rest bestand nur aus Kunststoff. Laut Umweltbundesamt kamen dazu rund 1,3 Milliarden Kunststoffdeckel. Das ist ein Müllproblem. Die zuständigen Institutionen arbeiten aber schon an Lösungen: Man könnte die Hersteller an den Entsorgungskosten beteiligen, die Becher teurer machen oder Einwegzeugs verbieten. Man könnte natürlich auch aufhören, ständig überall Kaffee zu trinken. Aber vielleicht ist das zu einfach.