Abstimmung 2018

„Alle verdienen Lob und Respekt!“

Mehr Leser*innen als je zuvor, haben an der Abstimmung in den letzten vier Wochen teilgenommen.

Eine Collage aus ausgewählten Einsendungen zur Leser*innenwahl 2018 Bild: taz

von SARAH HUNDT und MIRIAM SCHAPTKE

„Liebe taz-Panter-Preis-Organisatoren, ich kann keine Wahl treffen: Alle verdienen Lob, Respekt und einen Teil des Preises!“

Die Notiz einer von 9.500 Leser*innen, die für die Vergabe des diesjährigen Panter Preises abgestimmt haben, zeigt: Jedes der sechs diesjährig nominierten sozialen Projekte hat die handgefertigte Panter Statue und das Preisgeld von 5.000 Euro verdient, die die taz zusammen mit der taz Panter Stiftung seit 2005 vergibt. Mehr Leser*innen als je zuvor und zugleich doppelt so viele wie im Vorjahr haben an der Abstimmung in den letzten vier Wochen teilgenommen.

Soziales Engagement wird belohnt

Sie alle, die sich Zeit genommen, Gedanken gemacht und teilgenommen haben, zeigen, dass soziales und gesellschaftliches Engagement gesehen, anerkannt und belohnt wird. Unser Dank gilt Ihnen allen. Dazu hat jedes ausgefüllte Onlineformular, jeder postalisch eingesendete Zeitungsschnipsel und jede liebevoll verfasste E-Mail beigetragen. Postkarten, kleine Randnotizen und nette Mitteilungen von Leser*innen haben uns zum Lachen, Zustimmen und Nachdenken gebracht.

Doch noch wichtiger ist: Für die Nominierten bedeutet Ihre große Teilnahme Aufmerksamkeit und stärkere Repräsentation. Da der Panter Preis die „Heldinnen und Helden des Alltags“ ehrt, die für ihr Engagement nicht die große Bühne suchen, ist dieses Maß an Interesse und Anteilnahme herausragend, zeigt es doch, dass in einer Zeit, überschattet von Ablehnung und Ausgrenzung, der Einsatz für andere weiterhin gesehen und gewürdigt wird.

Das schafft Mut, sich auch in Zukunft zu engagieren, zu beteiligen und Missstände aufzudecken. Es bestätigt zusätzlich, welche Bedeutung auch der öffentlichen Anerkennung dieser selbstlosen Leistungen zukommt. Ehrenamtliches und bürgerliches Engagement tragen maßgeblich zu einer solidarischen Gesellschaft und einer lebhaften Demokratie bei.

Bekanntgabe der Gewinner*innen

Sie haben Ihre Wahl getroffen. Seit dem 03.09. steht die Gewinnerinitiative des Leser*innen-Preises fest. Eine Jury entscheidet nun über den zusätzlichen zweiten Preis. Offiziell bekanntgegeben werden die Gewinner*innen am 15. September bei der Panter Preis Gala im Deutschen Theater.

Die Karten sind – auch dank der regen Teilnahme an der Abstimmung und dem hohen Interesse an den Nominierten - ausverkauft. Infos über die Nominierten finden Sie hier. Wenn Sie die Idee des taz Panter Preises als Sponsor*in unterstützen möchten, können Sie sich hier weiter informieren.