Fast überall in der EU sind Rechtspopulisten auf dem Vormarsch. Ihr erklärtes Ziel ist andere Gesellschaft. Sie kämpfen gegen das liberale Europa und organisieren sich dabei transnational. Ihre Agenda, Strategien und Netzwerke dokumentiert die taz im Rechercherverbund Europe's Far Right. Mit dabei sind Libération (Paris), Falter (Wien), Gazeta Wyborcza (Warschau), HVG (Budapest) und Internazionale (Rom).

Die zunächst bis zur EU-Wahl 2019 laufenden Recherchen werden gefördert durch das Kartographen-Stipendium, die Otto Brenner Stiftung und die taz Panter Stiftung.