Minister Fürniß als falscher Professor

Heidelberg (AP) – | Wegen des möglichen Missbrauchs von Titeln hat die Staatsanwaltschaft Heidelberg Vorermittlungen gegen Brandenburgs neuen Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß aufgenommen. Dem CDU-Politiker wird vorgeworfen, in Heidelberg bei der Oberbürgermeisterwahl 1998 mit einem Professoren-Titel aufgetreten zu sein. Wie die Berliner Zeitung berichtete, habe Fürniß den Titel 1996 von der US-Universität Central Michigan verliehen bekommen. Um ihn in Deutschland zu tragen, hätte er ihn sich genehmigen lassen müssen.