taz Panter Preis 2014

Wie geht es weiter?

Unsere KandidatInnensuche für den taz Panter Preis 2014 ist zu Ende. Und so gehts weiter.

Bis zum 27. April haben wir hier Ihre Heldin des Wandels und Ihren Helden des Alltagsgesucht, um sie ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken, neue Vorbilder zu finden und Wege in eine engagierte Gesellschaft des Miteinanders aufzuzeigen.

Neben Einzelpersonen sucht die taz Panter Stiftung auch HeldInnen, die sich in Vereinen, Interessensgemeinschaften und Aktionsbündnissen organisieren, sozusagen Banden bilden, um unsere Welt ein bisschen besser zu machen.

Das Prozedere

Ende Mai trifft eine taz-interne Jury aus allen Einsendungen eine Vorauswahl von sechs Personen bzw. Gruppen. Diese sind nominiert für den taz Panter Preis 2014. Sie werden von taz-RedakteurInnen besucht und porträtiert. Die Porträts erscheinen ab dem 21. Juni wöchentlich in der taz, ab dem 2. August haben die Leserinnen und Leser der taz die Möglichkeit, ihre Nummer eins zu wählen.

Jedes Jahr werden zwei taz Panter Preise verliehen, die mit jeweils 5.000 Euro dotiert sind und von der taz Panter Stiftung finanziert werden. Neben dem taz Panter Preis der LeserInnen wird ein zweiter Preis von einer Jury aus taz-RedakteurInnen und Prominenten vergeben. Die Preisverleihung findet unter der Schirmherrschaft der taz Panter Stiftung am 13. September 2014 im Deutschen Theater in Berlin statt.

Spenden Sie für den taz Panter Preis und seine KandidatInnen!

Wenn auch Sie die Idee des Panter Preises unterstützenswert finden, haben Sie hier die Möglichkeit SponsorIn zu werden.