Ausgabe vom 6./7. Juni 2015

Elmau, ein ruhiges Tal in den Alpen

Heiligendamm 2007. Das war, als Tausende den G8-Gipfel blockierten. Jetzt treffen sich die mächtigsten Staats- und Regierungschefs im bayerischen Elmau - und viele bleiben zu Hause. Weil Globalisierungskritik out ist?

Bild: dpa

Erschöpft  Die eine ist reiche Erbin und unterstützt die Proteste gegen den G7-Gipfel, die beiden anderen sind Linke, die früher auf jeden Fall zur Anti-Globalisierungsdemo gefahren wären. Jetzt aber, nach Elmau? Och nö, sagt der eine, der andere fährt nur aus Trotz. Drei Perspektiven auf den Gipfel der wichtigsten Staats- und Regierungschefs an diesem Wochenende.

Jede Woche stellen wir eine Streitfrage, auf die Politiker, Wissenschaftlerinnen, Leserinnen und Prominente antworten. Die Diskussionen und den jeweils aktuellen Streit finden Sie unter taz.de/streit. Diskutieren Sie mit!

Erneuern  Die kurdischen Kämpfer haben den Islamischen Staat aus Kobanê vertrieben. Jetzt kehren die Bewohner zurück. Zwischen Panzern und Lagerfeuern versuchen sie ein politisches Experiment.

Ersuchen  Auf dem Kirchentag in Stuttgart wird Gott gesucht und der Mensch gefunden.

Errungen  Sie war eine junge Frau und wollte Ärztin werden. Ihre Promotion hatte sie fast in der Tasche. Dann ließen die Nazis sie nicht zur mündlichen Prüfung vor. Jetzt hat Ingeborg Rapoport ihren Doktortitel doch noch bekommen. Als 102-Jährige. Ein Gespräch

Erkunden  Captain Blowfly und all die anderen. Unser Autor ist Musikritiker in New York. Jetzt hat er sich in der anderen Musikmetropole der USA umgesehen - in Miami.

Erfunden  In Deutschland leben etwa 10.000 taubblinde Menschen. Social Design erfindet neue Tools wie den Lormhandschuh, der die Kommunikation von und mit ihnen erleichtern könnte.

Ergrünen  Er gibt uns Calcium, Magnesium, Vitamin C. Die Köchin Sarah Wiener erklärt, wie wir den Spinat am besten würdigen.

Mit Kolumnen von Peter Unfried, Ariane Sommer und Christiane Müller-Lobeck.