NIEDERSACHSEN MACHEN SACHEN

Hurra, die Wache brennt!

SUDERBRUCH/BERLIN dpa/taz | In der Lüneburger Heide ist nicht gerade die Hölle los. Eher beschaulich geht es zu in dem gottverlassenen Flecken, in dem es mehr Schnucken als Menschen gibt. Und auch die Feuerwehr hat dort mehr mit Feuerwehrfesten als mit Bränden zu tun. Aber immer nur feiern, das schlaucht doch ganz schön. Wie viel schöner wäre es da, wenn endlich mal wieder ein richtiges Feuer ausbräche – zum Beispiel auf der eigenen Wache. Am Sonntag mussten Feuerwehrleute aus Suderbruch im Heidekreis ihr Feuerwehrhaus löschen. Aus noch unbekannten Gründen war in der Küche ein Brand ausgebrochen, der allerdings schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte, wie es heißt. Der Wagen der Feuerwehr stand „zufällig“ (dpa) während des Brands nicht in dem Gebäude und blieb daher unbeschädigt. Hauptsache, die Feuerwehr von Suderbruch konnte endlich mal wieder etwas anderes als ihren Durst löschen.