POTSDAMER MODELL

In den 200 deutschen Waldorfschulen gehören so genannte Schulverweigerer kaum zur Klientel. Die Waldorfschule in Potsdam-Waldstadt, wo 270 Schüler aus Berlin und Brandenburg bis zur 13. Klasse lernen, bildet eine Ausnahme: Projektunterricht und „bewegte Klassenzimmer“ gehören nicht nur in der Kernschule zum Unterricht. Auch sechs „externe“ Klassen zählen zur Waldorfschule: In der seit 1996 bestehenden „Alten Ziegelei“ in Rädel bei Lehnin werden derzeit 32 Jugendliche von vier Lehrern beschult. Auch „Par-ce-val“ in Groß-Glienicke kooperiert mit der Waldorfschule. Sie stellt eine Lehrkraft für die 14 Schüler und bildet sechs Mitarbeiter der Einrichtung zu Waldorflehrern aus.