RODELN

Acht Podestplätze

Zwei Wochen vor der WM haben die deutschen Rodler das Heimspiel in Oberhof zu einer Demonstration ihrer Klasse genutzt. Angeführt von ihren Olympiasiegern Tatjana Hüfner und Felix Loch fuhren die Deutschen beim Heim-Weltcup am Wochenende acht der neun Podestplätze ein. Hinter Loch machten Andi Langenhan, David Möller und Jan Eichhorn den Vierfacherfolg perfekt. Bei den Frauen kamen hinter Hüfner Natalie Geisenberger, Anke Wischnewski und Carina Schwab auf die nächsten Ränge. Jubeln durften auch die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt.