NPD SAGT TAGUNG AB

Nicht versichert

Sie wollten am Samstag in einer Turnhalle direkt an der Sonnenallee tagen, doch nun hat die NPD abgesagt. „Sie haben uns mitgeteilt, die Auflagen so kurzfristig nicht erfüllen zu können“, sagte Neuköllns Stadträtin Franziska Giffey (SPD) der taz. Der Bezirk hatte mit Frist bis Montagmittag von der Partei eine Haftpflichtversicherung, einen Bestuhlungsplan und Brandwachen für die Halle gefordert. Laut der Neonazi-Partei soll die Veranstaltung nachgeholt werden, sie will über „Asylmissbrauch“ diskutieren. Parteien und Initiativen kündigten an, dann gegen die NPD zu protestieren. (ko)