winter, alte drecksau, es reicht!

Viel zu lange haben wir deinem unguten Treiben zugesehen, ohne einzugreifen. Doch jetzt ist Schluss. Winter, du alter Sack, genug ist genug. Zunächst hast du uns ja weidlich getäuscht, hast hier mal eine lustige Schneeflocke herabrieseln lassen und da mal die Äste eines Baums mit zartem Weiß belegt. Ja, das sah alles ganz nett aus – anfangs! Doch dann kamst du mit einer grausamen sibirischen Kälte daher und bist bis in unsere intimsten Bereiche vorgedrungen, die blau und rot und weh gefroren waren. In alle Ritzen hast du frech hineingepfiffen, überallhin hast du, alte Pottsau, mit deinen gichtigen Fingern gelangt. Da halfen keine Pullover, Schals und Mäntel. Gegen deine widerliche feuchte Nähe konnte sich keiner mehr schützen. Und als ob das nicht greußlich genug war, zogst du dann deinen letzten Trumpf: Tauwetter. Schmutziger Matsch, der von unten in unsere Schuhe kroch und uns mindestens nasse Füße bescherte. Winter, es reicht! Zieh dich endlich zurück und lass mal jemanden anders an den Start. Wir hätten da auch schon so eine blumenleichte und sonnenwarme Idee …