in kürze FALSCHAUSSAGE BERLUSCONI

Neue Ermittlungen

Die Mailänder Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ministerpräsident Silvio Berlusconi wegen Anstiftung zur Falschaussage. Der Corriere della Sera berichtete gestern, Berlusconi werde verdächtigt, einem britischen Anwalt 1997 mindestens 600.000 Dollar gezahlt zu haben, damit dieser in zwei Prozessen für Berlusconi aussage. (ap)