Ermittlungen in Hessen

Joachim Król wird Tatort-Kommissar

Joachim Król wird Tatort-Kommissar beim Hessischen Rundfunk. Der HR-Intendant Reitze erklärte, er freue sich persönlich sehr über die Besetzung, weil Joachim Król einer seiner Lieblingsschauspieler sei.

Eine "neue reizvolle Aufgabe", sagt Joachim Król. Bild: hr

FRANKFURT/MAIN afp/dpa | Der Schauspieler Joachim Król wird neuer "Tatort"-Kommissar. Der 52-Jährige ermittelt künftig im "Tatort" aus Frankfurt am Main, wie der Hessische Rundfunk (HR) am Freitag mitteilte.

Die Serie sei eine "neue reizvolle Aufgabe" für ihn, deren Herausforderung er sich als Schauspieler gerne stelle, erklärte Król. Offen blieb noch, wer an seiner Seite auf Verbrecherjagd gehen wird. Die Frage soll laut HR bis zum Jahresende geklärt werden. Bisher hatten die Schauspieler Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf im Frankfurter "Tatort" ermittelt.

HR-Intendant Helmut Reitze erklärte, er freue sich persönlich sehr über die Besetzung, weil Joachim Król einer seiner Lieblingsschauspieler sei. Der "Tatort" aus Frankfurt bekomme ein neues Gesicht mit einem hochkarätigen Schauspieler. HR-Spielfilmchefin Liane Jessen erklärte mit Blick auf die lange Suche nach Nachfolgern für das Duo Sawatzki und Schüttauf: "Wir haben lange gesucht und das Unmögliche gefunden: Joachim Król ist ein toller Schauspieler, ein deutscher Star und ein guter Mensch."

Für das "Tatort"-Engagement gibt Król seinen Job als Ermittler "Lutter" beim ZDF auf. Das bedeutet gleichzeitig das Ende der ZDF-Krimireihe "Lutter", die bislang fünf Mal zu sehen war, wie das ZDF auf dpa-Anfrage erklärte. Derzeit liefen noch die Dreharbeiten zum sechsten "Lutter"- Fall, danach sei Schluss. Ein Sendedatum für den Krimi stehe noch nicht fest. Man habe sich einvernehmlich getrennt, sagte ein Sprecher.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben