Sarah Palins Nominierungsrede

"Durchschnittsmama" attackiert Obama

Sie bringt die Frische und die Jugendlichkeit in McCains Kampagne, die ihm im Vergleich zu Obama so schmerzlich fehlte. Mit Palin beginnt eine neue Zeitrechung im Wahlkampf.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de