in aller kürze

Festgenommen

Eine 24-Jährige ist in der Nacht zu Sonntag an der Reeperbahn Opfer sexueller Gewalt geworden. Die junge Frau wehrte in einem Club auf der Großen Freiheit zunächst den Annäherungsversuch eines 34-Jährigen ab, dieser verfolgte sie später jedoch auf die Toilette, wie die Polizei am Sonntag mitteile. Dort zog er die Frau demnach in eine Kabine, verschloss die Tür und nahm gegen ihren Willen sexuelle Handlungen an ihr vor. Sie habe sich schließlich befreien können. Die alamierten Polizeibeamten nahmen den 34-Jährigen anschließend fest, er sollte einem Haftrichter zugeführt werden. (dpa)

Ausgezeichnet

Die Urban-Gardening-Initiativen Stephanusgarten in Eimsbüttel und Fuhlsgarden in Barmbek teilen sich in diesem Jahr den mit 3.000 Euro dotierten Hanse-Umweltpreis für Natur- und Klimaschutz. Den zweiten Preis mit 2.000 Euro erhielt die Nabu-Gruppe Wandsbek, wie der Nabu Hamburg mitteilte. Der dritte Preis mit 1.000 Euro ging an die Adolph-Schönfelder-Schule in Barmbek. Schirmherrin Dagmar Berghoff überreichte am Sonntag die Urkunden und Bronzeskulpturen eines auffliegenden Storches, die der Künstler Axel Richter gestaltet hat. Den Stephanusgarten in der Grünanlage bei der Ex- Stephanuskirche gibt es seit sechs Jahren. 2015 kamen zwei kleine Bienen- und Schmetterlingsgärten hinzu. Mittlerweile besteht die Urban-Gardening-Gruppe aus knapp 20 Personen. (epd)

Ausgebildet

In Hamburg haben 1.777 Jugendliche direkt nach der 10. Klasse der Stadtteil- und Förderschule eine Ausbildung begonnen, das sind 84 mehr als im Vorjahr. Insgesamt wurden aus dem letzten Jahrgang fast zwei Drittel (63 Prozent) direkt oder nach einem Jahr Ausbildungsvorbereitung in eine Ausbildung oder einen Job vermittelt, wie die Schulbehörde am Sonntag mitteilte. Die Stadt unterstützt Jugendliche seit 2012 dabei, möglichst schnell nach dem Ende der Schulzeit eine Ausbildung anzufangen. Dazu gehören das Fach „Berufs- und Schulorientierung“ und Beratungsprogramme der Hamburger Jugendberufsagentur, wie Bildungssenator Ties Rabe am (SPD) erklärte. (dpa)