• 17.8.2018

Was fehlt…

… die Avocados

Plötzlich sind sie wertvoll: Avocados werden mittlerweile zu beliebt. Die grünen Früchte sind in immer weiteren Teilen der Welt sehr nachgefragt und stellen damit die Hersteller vor wachsende Probleme. In Neuseeland herrscht ein besonders günstiges Klima für die Pflanzen, weswegen das Land Millionen von Dollar mit ihrem Verkauf macht. Doch das passiert nicht unbeschwert. Denn nun sind die Grenzen der Kapazitäten wohl erreicht, wenn nicht sogar überschritten. Lange Wartelisten haben die Baumschulen, die die Avocado-Pflanzen vertreiben. Manch normaler Bürger stellt sich schon eigene Bäume in den Garten, um Eigenbedarf und gegebenenfalls mehr zu decken. Und der Preis steigt. Sogar ein lohnendes Diebesgut stellen die Früchte aktuell dar. Immer mehr Fälle von Avocado-Diebstahl werden der Polizei gemeldet, mit Elektromobilen rollen die Täter mittlerweile an. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Obwohl aufgeforstet wurde, reicht die Produktion nicht aus, um der Nachfrage nach den exotischen Früchten nachzukommen. Selbst außerhalb der Saison wollen die Menschen nicht darauf verzichten, sie wird als Superfood und Wunderfrucht angepriesen. Vielleicht eine lohnende Geldanlage ? (taz/dpa)