TAZ SALON: DIE ACHSE DER ABTRÜNNIGEN

Wenn Linke zu Rassisten werden

Was treibt Menschen zum Bruch mit der Linken? Dieser Frage ist taz-Redakteur Marco Carini in seinem neuen Buch „Die Achse der Abtrünnigen“ nachgegangen. Im taz Salon war der Ex-K-Gruppler Thomas Ebermann (l.) um grundsätzlichen Respekt für diese Entscheidung bemüht – außer bei Autoren wie Henryk M. Broder oder Ralph Giordano, deren frühere linke Positionen in eine rassistische Haltung umgeschlagen seien: Für sie hätten muslimische Einwanderer nicht dieselben Rechte wie die übrige Bevölkerung. Foto: Miguel Ferraz

Im nächsten taz Salon am 10. Mai liest Bettina Gaus aus ihrem Buch „Der unterschätzte Kontinent: Reise zur Mittelschicht Afrikas“ (19.30, Kulturhaus 73)