PROTEST GEGEN „ZAPFENSTREICH“

Linker wegen SS-Rune vor Gericht

DRESDEN | Ein linker Gegner des „Großen Zapfenstreichs“ 2006 steht am Montag vor dem Amtsgericht Dresden wegen der Verwendung verfassungswidriger Kennzeichen, wie eine Gerichtssprecherin gestern bestätigte. Laut dem Beschuldigten geht es um eine Internetseite, wo zu den Protesten aufgerufen wurde. Dort seien Soldatenköpfe zu sehen gewesen als Verweis auf Traditionen des deutschen Militärs, darunter ein Helm mit verbotener SS-Rune. Die Polizei habe die Wohnung des Beschuldigten stundenlang durchsucht. (epd)