El Masri verklagt Justizministerium

FRANKFURT/MAIN | ap ■ | Der als CIA-Entführungsopfer bekanntgewordene Khaled El Masri will das Bundesjustizministerium verklagen. Laut Spiegel wird die Klage vom European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) unterstützt. Sie soll Anfang der Woche beim Berliner Verwaltungsgericht eingereicht werden, um die Bundesregierung zu zwingen, die Auslieferung von 13 CIA-Agenten voranzutreiben, die Masri Anfang 2004 entführt haben sollen. Bereits 2007 erwirkte die Staatsanwaltschaft München Haftbefehle gegen die mutmaßlichen Kidnapper. Berlin leitete die Anträge aber nicht an die USA weiter. „Ein Haftbefehl wegen dem Verschwindenlassen einer Person und Folter muss mit aller Konsequenz durchgesetzt werden“, sagt der ECCHR-Generalsekretär.