ALPHA NOVA KULTURWERKSTATT & GALERIE FUTURA

Im Körper von Patty Hewes

Fünf Monitore sind im Raum verteilt. Mitten im Raum steht eine runde Leinwand, die beidseitig zu betrachten ist. Auf den Monitoren laufen zwei verschiedene Loops unterschiedlicher Längen, so dass sich immer wieder neue, zufällige Gesamtsichten ergeben. „Return/Partake – Episode 1“ heißt die wirklich sehenswerte Videoperformance der israelischen Künstlerin Shlomit Lehavi, die bei Alpha Nova am Flutgraben zur Videoinstallation wird. Sie handelt von Fragen der Identität, der Identifikation, der Zuschreibung, Aneignung und Verwandlung. Durchexerziert von Shlomit Lehavi, die sich der Glenn Close der TV-Serie „Damages“ (2007–2012) körperlich total anverwandelt. Es ist faszinierend und zugleich unheimlich, die identifikatorischen Momente, die Gleichheit von Gestik und Mimik zu beobachten wie auch das langsame Heranarbeiten an Glenn Closes so hart wie verwundbar, fürsorglich wie manipulativ auftretender Figur der Anwältin Patty Hewes. WBG

■ Bis 22. Mai, Mi.–Sa., 16–19 Uhr, Künstlergespräch am 9. Mai, 16.30, Am Flutgraben 3