Film 20 Jahre taz-Genossenschaft

So tickt die taz

Anlässlich des 20. Geburtstags der Genossenschaft gibt es einen Film über die taz. Wer sind die Menschen in der taz und wie ticken sie? Eine Innenansicht.

So lacht die taz.  Bild: screenshot

Am 17. April 2012 wird die taz 33 Jahre alt. Seit ihrer Gründung als linke alternative Tageszeitung hat sie viele Prozesse durchlaufen. Um ihr Überleben bangen muss sie nicht mehr. Die 1992 gegründete Genossenschaft sichert die wirtschaftliche und publizistische Unabhängigkeit der Zeitung.

taz paywall

Ist Ihnen dieser Artikel etwas wert?

Mehr Infos

taz.de

Ebenso lange - also seit 20 Jahren - drucken die Mitarbeiter der Druckerei Henke in Hohenschönhausen die taz. Im Verlagshaus in der Rudi-Dutschke Straße in Kreuzberg waren sie noch nie. Es interessiert sie brennend, wie es da zugeht. Eine Innenansicht der taz im Jahr 2012.

Hier geht's zum Film.

 

Um einen Kommentar zu schreiben, registrieren Sie sich bitte.

Bitte halten Sie sich an unsere Netiquette.

Sie finden Ihren Kommentar nicht?

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein