Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

Ausgabe von: 09.11.2007
  • AUSNAHMEZUSTAND IN GEORGIEN

     Vor vier Jahren trug die "Rosenrevolution" Michail Saakaschwili ins Amt. Jetzt lässt der georgische Präsident die Proteste gegen seine Regierung niederknüppeln und verhängt den Ausnahmezustand. Für den Januar kündigt er vorgezogene Neuwahlen an
  • DER KAMPF UM DIE VERBINDUNGSDATEN

     Vorratsdatenspeicherung. Ein sperriges Wort - das für Erregung sorgt. Telefonanbieter müssen Verbindungsdaten von Telefongesprächen ein halbes Jahr lang speichern - und der Polizei zur Verfügung stellen. Das wird heute Gesetz werden. Dagegen formiert sich aber auch Widerstand
  • DER TIEFE SUMPF DER KORRUPTION

     Bis 2003 sollen 57 deutsche Firmen den irakischen Exdiktator Saddam geschmiert haben, um Aufträge zu bekommen. Das haben die Vereinten Nationen festgestellt. Doch die Bundesregierung bleibt untätig. Dafür erreicht bei Siemens der Schmiergeldskandal Milliardendimension
  • BESUCH IN EINEM KINDERHEIM IN KENIA

     Madonna und Angelina Jolie haben es vorgemacht, viele wollen ihnen nacheifern und ein afrikanisches Kind adoptieren. Im "Nest", einem Kinderheim in der Nähe von Nairobi, versucht man, die Adoptionen seriös zu gestalten. Doch es gibt auch die kriminellen Kinderhändler