Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 16.02.2009

MEDIENTICKER

Ina Müller (43), gehypte TV-Moderatorin, bekommt laut einem Zeitungsbericht eine dauerhafte Show im Ersten. Zurzeit laufen dort Wiederholungen ihrer NDR-Show "Inas Nacht". Vom Sommer an soll die Sendung fest in der ARD laufen. "Wir zeichnen zwölf neue Folgen von "Inas Nacht" auf, die als Erstausstrahlung ins Erste gehen", sagte Müller. "Ich freue mich sehr." (dpa)

Monica Lierhaus (38), erkrankte TV-Moderatorin, soll neben Gerhard Delling ab der kommenden Fußballbundesligasaison am Sonntagabend den auf 21.45 Uhr vorgezogenen NDR-"Sportclub" moderieren. Darin werden die Sonntagsspiele erstmalig im Free-TV als Zusammenschnitte zu sehen sein. Auch RBB und SR präsentierten bereits fertige Modelle: Der rbb will künftig in der Nachrichtensendung "rbb aktuell" um 21.45 Uhr dem Fußball seinen "festen Platz" geben, und der SR wird in der SWR-Nachrichtensendung "aktuell" fürs Saarland einen zehnminütigen Sportblock senden. Die Ausstrahlung der Sonntagsspiele wandert laut ARD-Intendantenbeschluss in die dritten Programme, weil im Ersten zur selben Zeit weiterhin die Talkshow "Anne Will" laufen soll. (dpa)

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!