Das taz Print-Archiv

Hier können Sie in alten taz-Ausgaben blättern:

 

  • 28.07.2009

Boccia, Bowls und Pétanque

Boule Lyonnaise ist die Wettkampfform des französischen Kugelspiels, aus der die Freizeitvariante Pétanque hervorging.

 Boule ist mit seinen Unterarten das beliebteste Kugelspiel dieser Art.

 Der Deutsche Pétanque Verband schätzt, dass eine Million Freizeitspieler in Deutschland aktiv sind. Gestern endete die erste Boule Europameisterschaft in Nizza. Deutschland belegte Platz neun, Europameister wurde Frankreich.

 Das italienische Boccia wurde durch Urlaubsaufnahmen von Bundeskanzler Konrad Adenauer in Deutschland populär.

 Boccia wird auf perfekt nivellierten Boden gespielt, wobei die Lage der Kugeln auf dem Feld markiert wird.

 Das britische Bowls hingegen wird auf kurzen englischen Rasen gespielt. Die Bowls sind allerdings leicht abgeflachte Kugeln.

Dieser Artikel ...

ist mir was wert!