Ausgabe vom 14./15. Januar 2017

Der Aufstiegskampf

Cem Özdemir und Anton Hofreiter wollen die Grünen als Spitzenkandidaten in den Wahlkampf führen. Beide stammen aus einfachen Verhältnissen – ungewöhnlich, für die bürgerlichste Partei Deutschlands. Wie kamen sie so weit?

Cem Özdemir und Anton Hofreiter bei einer Diskussion zur Urwahl für das grüne Spitzen-Duo 2017, im Vordergrund Katrin Göring-Eckardt

Grüne Zwei Männer aus einfachen Verhältnissen wollen die Grünen als Spitzenkandidaten in den Wahlkampf führen. Zwei Männer also, die gar nicht so recht zur bürgerlichen Bio-Bohème zu passen scheinen. Ein Doppelporträt von Anton Hofreiter und Cem Özdemir

Radikalisierung Nicht nur Fremdenfeinde, sondern auch auch Veganer, Fitness-Junkies und wohlhabende Städter fanatisieren sich und kapseln sich in ihre kleinen Welten ein. Auch Linke sehen überall Feinde. Was ist da los?

Abschied Wir sagen Goodbye zu den Obamas, einer Familie, die acht Jahre lang unter größter Beobachtung völlig skandalfrei lebte. Sogar ihre Hunde, Bo und Sunny, waren echte Menschenfreunde

Erinnerung Der Historiker Saul Friedländer rückt in seinen Arbeiten die Stimmen der Opfer des Nationalsozialismus in den Mittelpunkt. Nun ist der zweite Teil seiner eigenen Erinnerungen erschienen. Ein Gespräch

Wetter Es schneit. Die Chance muss man nutzen und alles über den Schnee sagen, was es zu sagen gibt – zum Beispiel, ob wirklich zunehmend weniger davon fällt

Ampel Mainz hat eine Mainzelmännchenampel. Warum soll Stuttgart keine Äffle- und Pferdle-Ampel haben? Eine Petition fordert genau das, zu Ehren der baden-württembergischen Fernsehfiguren. Doch die Stadt blockt ab. Warum das?

Mit Kolumnen von Peter Unfried und Jörn Kabisch