Ausgabe vom 9./10. Mai 2015

Der neue Flügelkampf

Robert Habeck will Spitzenkandidat der Grünen im nächsten Bundestagswahlkampf werden. Das ist eine Kampfansage an Cem Özdemir. Realo gegen Realo. Was heißt das für die Partei, die 2017 unbedingt raus aus der Opposition will?

Bild: AP

Auftakt Wie hätten Sie die Grünen denn gern? Begegnungen mit dem Parteivorsitzenden Cem Özdemir und seinem Herausforderer Robert Habeck in einer Woche, die die Partei aufgemischt hat. Ein Doppelporträt von Astrid Geisler und Peter Unfried.

Jede Woche stellen wir eine Streitfrage, auf die Politiker, Wissenschaftlerinnen, Leserinnen und Prominente antworten. Die Diskussionen und den jeweils aktuellen Streit finden Sie unter taz.de/streit. Diskutieren Sie mit!

Anklage Wenn Medien über Vergewaltigungsprozesse berichten, sind es meist nur die spektakulären. Kachelmann etwa. Das Protokoll eines ganz gewöhnlichen Verfahrens vor dem Landgericht Leipzig.

Abstimmung 2015 gilt als Superwahljahr für Europas Protestparteien. Was also bedeutet der Ausgang der britischen Parlamentswahlen?

Ikone Ach, die goldenen Neunziger. Die irische Sängerin Róisín Murphy erklärt, warum man im Zeitalter des Internets im Show-Business viel mehr Selbstdisziplin braucht.

Legende Kennen Sie noch Hermann? Der Kettenbriefkuchen war schon ein Community-Cake, als es das Netz noch nicht gab. Versuch einer Wiederbelebung.

Definition Afrika ist in unseren Köpfen ein geteilter Kontinent. Es gibt einen Teil nördlich und einen Teil südlich der Sahara. Warum diese Trennlinie falsch ist.

Aliens Hatte Erich von Däniken vielleicht doch Recht? Der Astrophysiker Seth Shostak sucht in Kalifornien nach Signalen außerirdischer Zivilisationen.

Fotografie Der Kreuzberger Flüchtlingsprotest ist nun auch Thema auf der Biennale von Venedig – mit einer Arbeit von Tobias Zielony.

Pedale Die Tour de France ist nicht nur was für Profis. Und vor allem der Süden ist ein Paradies für Radfahrer.

Mit Kolumnen von Edith Kresta, Christiane Müller-Lobeck, Rainer Schäfer und Peter Unfried.