Die Wahrheit

Genesis

Weil Dienstag mit D wie Donnerstag beginnt, darf sich die geneigte Leserschaft heute an einem Poem über den längst überfälligen Kehraus erfreuen.

Ein dreckiger Teller

„Vor der Menschwerdung kommt der Haushalt-Sündenfall“.  Foto: dpa

Liegt ein Staub auf allen Dingen,

grünt ein Schmier allüberall.

Hör nur: Silberfischchen singen

schöner als die Nachtigall.

Altpapier wächst allerorten,

auf dem Spül liegt e w ’ger Schnee,

Krümel, Haare aller Sorten,

Spinneweb im Séparée.

Wäscheberge stellen Fragen,

Scheiben starren matt und grau.

Zum Putzen, Wienern, Wohlbehagen

fehlt mir jeder Überbau.

Geb viel lieber mich den Lastern

hin, naiv und unverstellt.

Phlegma und auch Sehnsucht pflastern

meine Wege in die Welt.

Und so bleibt mir meine Erdung

auch in Chaos und Verfall:

Weiß doch, vor der Menschenwerdung

kommt der Haushalt-Sündenfall.

Die Wahrheit auf taz.de

 

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.