Flugzeugentführung in Ägypten

Entführer festgenommen

Der Entführer zwang das Flugzeug von Egyptair auf dem Weg nach Kairo zur Landung auf Zypern. Er wollte dort Asyl beantragen und wurde festgenommen.

Ein Polizist vor dem entführten Flugzeug auf dem Flughafen Lacarna

Ein Polizist vor dem entführten Flugzeug auf dem Flughafen Larnaca  Foto: reuters

NIKOSIA/KAIRO/LARNAKA dpa/afp | Ein Airbus der ägyptischen Gesellschaft Egyptair ist am Dienstag auf einem Inlandsflug entführt worden und auf dem Flughafen der zyprischen Hafenstadt Larnaka gelandet. Wenige Stunden später nahmen zyprische Sicherheitskräfte den Entführer fest. Wie der staatliche zyprische Rundfunk am Dienstag berichtete, wollte der Mann Asyl auf der Mittelmeerinsel erzwingen. Aus Regierungskreisen verlautete zudem, der Entführer wollte seine frühere zyprische Ehefrau sehen, die zum Flughafen in Larnaka gebracht wurde. Die Frau lebe im Dorf Oroklini in der Nähe des Airports.

Zuvor waren Dutzende Insassen freigelassen worden, darunter alle ägyptischen Passagiere. Nachdem zunächst laut der Fluggesellschaft Egyptair noch vier Ausländer und die Besatzung an Bord festgehalten wurden, kamen später alle weitern Insassen der Maschine frei.

Zypern hatte einen Krisenstab gebildet und Kontakt zu den ägyptischen Behörden aufgenommen, berichtete das zyprische Staatsfernsehen. Die Piloten des Flugzeugs sollen nach ersten Informationen des Staatsfernsehens Kontakt mit den Fluglotsen in Larnaka aufgenommen und eine außerplanmäßige Landung wegen einer Entführung beantragt haben.

Der Airbus mit der Flugnummer 181 sei am Morgen von Alexandria in Ägypten aus nach Kairo gestartet. Die Maschine sei um 08.46 Uhr Ortszeit (07.46 Uhr MESZ) auf dem Flughafen von Larnaka gelandet.

Der Flughafen Larnaka wurde nach Angaben des Staatsfernsehens geschlossen. Alle Flüge nach Zypern würden zum Flughafen von Paphos im Westen der Insel umgeleitet, hieß es.

 

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.