Geschäftsanteile der Genossenschaft

Mitglieder- und Kapitalentwicklung

Warum ist die Genossenschaft erfolgreich und warum müssen wir noch weiter wachsen?

DIE TAZ IST SEIT 1992 EINE GENOSSENSCHAFT. Rund 18.000 LeserInnen, Mitarbeitende und FreundInnen sichern inzwischen die wirtschaftliche und publizistische Unabhängigkeit „ihrer“ Zeitung. Gemeinsam halten sie ein Genossenschaftskapital von 17 Millionen Euro. Tendenz: steigend.

WER GENOSSIN WERDEN MÖCHTE, ZAHLT EINMALIG EINE EINLAGE VON MINDESTENS 500 EURO. Viele steigen freiwillig höher ein oder stocken ihren Anteil regelmäßig auf. Der Anteil lässt sich auch in 20 Raten à 25 Euro abzahlen.

DIE TAZ GENOSSENSCHAFT IST EINE VITALE UND ENGAGIERTE GEMEINSCHAFT. Wer hier mitmacht, findet eine politische Rendite wichtiger als finanzielle Gewinne. Denn eine Investition in die taz ist immer auch ein Engagement für die Pressevielfalt.

Der Wachstumskurs der taz Genossenschaft ist seit 1992 ungebrochen

Bild: taz