Kolumne Luft und Liebe

Mein kleiner Gender-Haul

Unsere Autorin ist quasi unter die YouTuber_innen gegangen und führt lauter total sinnvolle Produkte vor. Für Frauen und Männer.

Hier sehen Sie ein Stockphoto zum Thema: Party

Der Ballon links ist eigentlich eher für Männer. Foto: joto / photocase.de

Hallo meine Lieben, da bin ich wieder, eure Lieblings-YouTuberin Margibee, ich freu mich mega, dass ihr wieder dabei seid, also echt, es bedeutet mir total viel und wenn ihr am Ende des Videos das Gefühl habt, dass euch das was gebracht hat, dann abonniert doch einfach meinen Beautychannel „le_taz“. Also, um was geht es heute? Ich hab mir gedacht, wo es jetzt Viagra nicht nur für Männer gibt, also für Jungs sozusagen, sondern auch für Frauen, also Mädchen sozusagen, mach ich auch mal ein Video in die Richtung. Deswegen mache ich euch heute meinen kleinen Gender-Haul.

Für diejenigen, die neu dabei sind, erklär ich es noch mal: also ein Haul-Video, ach, ich blende euch hier mal die Wikipedia-Definition ein: „Ein Haul-Video ist ein Online-Video, das von Privatpersonen auf Internet-Videoportalen wie zum Beispiel YouTube veröffentlicht wird. Bei diesen Videos stellen hauptsächlich weibliche, jüngere Personen kürzlich gekaufte Kosmetikartikel und Kleidung, oft auch modische Accessoires vor.“

Genau, also das kennt ihr ja alles. Heute zeige ich euch also Produkte extra für Frauen und extra für Männer! Das sind so Dinge, wo man auf den ersten Blick denkt: Na ja, weiß ich jetzt gar nicht, welchen Sinn das macht, dass es das zweimal gibt. Also zum Beispiel einmal rosa und einmal blau. Aber ihr könnt mir echt glauben, und ich hab mich echt damit beschäftigt, das macht schon mega viel Sinn, weil die Leute, die diese Produkte herstellen, die wollen ja auch Geld verdienen wie wir alle, und na ja, deswegen finde ich es schon irgendwie super, dass es das so gibt. Ja. Also!

Das erste Produkt, das ich hier habe, Moment, muss kurz kramen, ah ja! Für wenn man sozusagen loslegen will mit dem Shoppen, das ist hier so eine pinke Parkscheibe. Für Frauen. Die ist zwar leider StVO-mäßig nicht erlaubt, aber man kann ja die normale, blaue Parkscheibe einfach danebenlegen, ist doch lässig.

Erst kommt das Fressen, sagt man ja

Okay, weiter! Dann habe ich hier, ah ja, erst kommt das Fressen, sagt man ja, also: Grillwurst extra für Männer und für Frauen. Und Chips! Auch wichtig. Hier die Sorte „Männerabend“ und hier „Mädelsabend“, die sind nicht so scharf.

Und zum Nachtisch sozusagen hab ich hier noch einen Schokoriegel extra für Männer, der ist aber schon älter, den gibt’s so gar nicht mehr zu kaufen, aber hier hab ich noch ein Ü-Ei extra für Mädchen. Und dazu einen Tee, also hier den Männertee, in Braun, der ist mehr so würzig und gut bei „Stress und Erschöpfung“ und einen Frauentee, in Pink, da geht es um „Schönheit und Intuition“.

Nach dem Essen Zähneputzen nicht vergessen und dazu haben wir hier auch extra Zahnpasta für Männer, und wenn man sich gleich richtig waschen will, hab ich natürlich auch noch gegendertes Duschgel und Seife und auch mal einen Badezusatz „für ihn“, der ist „mit seinem kräftig herben Zedernduft speziell auf die Bedürfnisse des Mannes zugeschnitten.“ Achso und dazu noch gegenderte Wattestäbchen, Klopapier und Taschentücher und Ohrenstöpsel.

So! Das war’s!Demnächst kommt noch mein Kinder-Gender-Haul, da zeige ich euch dann, warum es wirklich Sinn macht, dass es auch blaue und pinke Globusse gibt und Fieberthermometer und Ketchup und Windeln, das macht auch alles Sinn, weil dann kann man das besser verkaufen, LOL!

Und jetzt: Daumen hoch, danke, hab euch lieb!

.

Jahrgang 1986. Schreibt seit 2009 für die taz über Kultur, Gesellschaft und Sex. Foto: Esra Rotthoff

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.

Ihren Kommentar hier eingeben