Leichte Sprache | Kurz

Polizei-Kosten bei Fußball-Spielen

Manche Fußball-Fans sind gewalttätig. Die Polizei soll das verhindern. Aber wer soll die Polizei bezahlen?

Viele Polizisten und Fußballfans treffen aufeinander

Polizei-Einsatz bei einem Fußball-Spiel Foto: dpa

Hinweis:

Hier können Sie den Text herunterladen.

Hier können Sie den Original-Text lesen.

Hier finden Sie den Text in lang.

───────────────────

Bei manchen Fußball-Fans führt die Liebe zur eigenen Mannschaft

zu Hass gegen eine andere Mannschaft.

Deshalb gibt es manchmal Gewalt bei Fußball-Spielen.

Diese Fußball-Spiele nennt man auch:

Hoch-Risiko-Spiele.

Bei Hoch-Risiko-Spielen ist viel Polizei im Einsatz.

Die Polizei sorgt für Sicherheit im Fußball-Stadion.

Aber ein Polizei-Einsatz kostet viel Geld.

Den Polizei-Einsatz bezahlt das Bundesland,

in dem das Fußball-Spiel stattfindet.

Ein Gericht in Bremen hat jetzt entschieden:

Das Bundesland Bremen muss bei Hoch-Risiko-Spielen

nicht allein den Polizei-Einsatz bezahlen.

Die Deutsche Fußball Liga soll den Polizei-Einsatz mitbezahlen.

Denn die Deutsche Fußball Liga, kurz DFL,

ist der Veranstalter von den Fußball-Spielen.

Übersetzung: Juliane Fiegler und Christine Stöckel

Prüfung: capito Berlin, Büro für barrierefreie Information

.