Niederländer litt an Lungenkrebs

Fußball-Legende Cruyff ist tot

Der Fußballer Johan Cruyff ist gestorben. Der frühere Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft galt als einer der besten Spieler aller Zeiten.

Porträtaufnahme von Johan Cruyff

Im Alter von 68 Jahren gestorben: Johan Cruyff  Foto: dpa

BARCELONA dpa | Die niederländische Fußball-Legende Johan Cruyff ist tot. Cruyff sei am Donnerstag im Alter von 68 Jahren im Kreise seiner Familie „nach einem harten Kampf mit dem Krebs“ in Barcelona gestorben, teilte seine Stiftung mit.

Der frühere Spielmacher war im vergangenen Jahrhundert einer der besten Fußballer der Welt, wurde mit den Niederlanden 1974 Vize-Weltmeister und prägte auch als Trainer des FC Barcelona eine Ära. So führte Cruyff die Katalanen 1992 zum Sieg im Europapokal der Landesmeister, den er als Spieler dreimal mit Ajax Amsterdam gewonnen hatte.

Cruyff hatte im vergangenen Herbst eine Lungenkrebs-Erkrankung öffentlich gemacht und wenig später mit einer Chemotherapie begonnen. Bis Anfang der 90er Jahre war er ein starker Raucher gewesen.

„Ich habe das Gefühl, mit 2:0 in der ersten Halbzeit eines Spiels vorne zu liegen, das noch nicht zu Ende ist“, schrieb er noch Mitte Februar zu seiner Erkrankung. „Aber ich bin mir sicher, dass ich es gewinnen werde.“

 

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.

Ihren Kommentar hier eingeben