WM-Podcast Russisch Brot

„Jedes Spiel ist ein Endspiel“

Nach Deutschlands Ausscheiden sollten deutsche Fußballfans dran bleiben. Denn nun gibt es guten Fußball zu sehen. Folge 16 unseres Podcasts.

„Russisch Brot“ – der WM-Podcast von taz und detektor.fm Foto: Nadine Fischer

Was ist geblieben von der Kritik, die vor der WM an Russland geäußert wurde? Hat sich das so bewahrheitet oder ist es doch ganz anders gekommen? „Es ist überhaupt nicht anders gekommen“, sagt Barbara Oertel in der 16. Folge des Podcasts „Russisch Brot“. „Interessant ist aber, dass diese Bilder verschwunden sind. Die ganze Zeit über werden Aktivisten festgenommen. An den Zuständen, die kritisiert wurden, hat sich nichts geändert, doch das alles wird jetzt ausgeblendet. Da ist zum Beispiel der ukrainische Filmemacher Oleg Senzow, der in russischer Haft sitzt. Dieser Fall ist völlig unter dem Radar.“

Nach Deutschlands Ausscheiden stellt sich die Frage, warum deutsche Fußball-Fans diesem Turnier noch eine Chance geben. „Entweder interessiert man sich für Fußball generell oder für deutschen Fußball“, sagt Oertel. Ersteres gelte für die taz. „Spiele in der K.o.-Runde sind wie Endspiele. Da ist voller Einsatz in jedem Spiel gefordert. Ich erwarte spannende Spiele und da muss man dran bleiben.“

via iTunes, Spotify oder Deezer abonnieren

Mit den Russen haben nur wenige gerechnet. Jetzt sind sie im Achtelfinale. Könnten sie im Spiel gegen Spanien Fußballgeschichte schreiben? Das hätten sie schon, meint Oertel. Allerdings seien Ägypten und Saudi-Arabien auch keine Hochkaräter gewesen. „Die Russen haben jetzt schon geliefert, aber gegen Spanien haben sie keine Chance.“ Tipp: 3:0 für Spanien.

„Russisch Brot“ ist der Podcast zur Fußball-WM 2018 von taz und detektor.fm. Sechs Tage die Woche – von Montag bis Samstag – melden sich unsere Reporter Andreas Rüttenauer und Johannes Kopp aus Russland. Alle bisherigen Folgen finden Sie hier.

Darüber hinaus sprechen die KollegInnen aus Berlin über alles, was die WM, Sie und uns bewegt: über die Spiele, die kommen; über die Spiele, die waren; über den Videoschiedsrichter, die Politik und die Gesellschaft. Aus der Redaktion werden sich unter anderem Doris Akrap, Barbara Oertel, Jürn Kruse und Jan Feddersen melden.

Jeden Vormittag gibt es eine neue Folge zu hören: hier auf taz.de, bei detektor.fm, bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer und vielen anderen Podcast-Playern.

.

Unsere taz-Podcasts zur WM 2018. In Kooperation mit detektor.fm.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de