Vergabekriterien

Förderung von Rechercheprojekten

Wer entscheidet über die Geldvergabe? Welche Texte werden finanziert?

Was für Rechercheprojekte, was für Texte, können aus Mitteln des Vereins gefördert werden?

Grundsätzlich alle Texte und Textformen aus dem Bereich der Auslandsberichterstattung, die in der taz erscheinen. Keine Region, keinE AutorIn, kein Erscheinungsort (Schwerpunkt, Ausland, Wirtschaft/Umwelt, tazzwei, Kultur, Medien, sonntaz, Reise etc.) und kein Genre ist ausgeschlossen oder bevorzugt.

Gibt es eine Quote, etwa Nord-Süd oder nach Weltregionen?

Nein.

Wer entscheidet, wofür wieviel Geld ausgegeben wird?

Der Vorstand des Fördervereins (Dominic Johnson, Ines Pohl, Bernd Pickert)

Was sind die Kriterien, um an eine Förderung zu kommen? Wie ist der Weg zum Geld?

Wie bei jedem Themenvorschlag aus dem Ausland bespricht der/die mögliche AutorIn das Thema zunächst mit dem/der FachredakteurIn aus der Auslandsredaktion.

Sind beide vom Thema überzeugt, sprechen sie mit dem/der RedakteurIn aus dem Ressort, wo der Text nach Möglichkeit erscheinen soll. Herrscht Einigkeit darüber, dass das Vorhaben sinnvoll ist, wird ein Kostenvoranschlag erstellt.

Sind die Kosten aus dem normalen Ressortetat finanzierbar, kommt der Verein nicht ins Spiel. Wollen aber alle Beteiligten das Thema unbedingt machen, die Kosten übersteigen jedoch die finanziellen Möglichkeiten der beteiligten Ressorts, kann ein formloser Finanzierungsantrag über eine Teilsumme oder auch die gesamten Kosten an den Verein gestellt werden. Der Vorstand entscheidet dann zeitnah auf Grundlage der Finanzlage des Vereins.