die wahrheit

Die ultimative Pressekonferenz

Der Herrgott steigt von seinem Thron und tritt gebückt ans Mikrofon …

… Die Engel senken die Posaunen.

Im Publikum erstirbt das Raunen.

Er sei, erklärt der alte Herr,

nach langer und sehr reiflicher

Beratung mit den Herrn Propheten

entschlossen, auch zurückzutreten.

Der Zustand unten auf der Welt

sei ihm nun einmal unterstellt

und angesichts der Missetaten

sei leider Rücktritt angeraten.

Er trete sogar insgesamt

zurück, das heißt von jedem Amt:

als Allah, Jahwe, Weltentöpfer

als Herrgott, Deus und als Schöpfer.

Der Rückzug trete gleich in Kraft.

Er habe eine Hundertschaft

aus seinem Himmelsteam gebeten,

die Nachfolge jetzt anzutreten.

"Für Wetter und Gerechtigkeit

steht Petrus weiterhin bereit.

Der Demiurg, den ich sehr schätze,

verwaltet die Naturgesetze.

Die religiöse Macht im Staat

obliegt jetzt einem Viererrat:

Mohammed, Jesus, Buddha, Moses.

Im Steitfall gilt das Wort des Loses.

Zum Abschied wünsch ich allen Glück!

ich selber ziehe mich zurück,

um wieder vor der Zeit zu leben –

vielleicht in Frankreich oder Theben.

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben