Die Wahrheit

Höckepack

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit: Heute darf sich die Leserschaft an einem Poem über die Pest am deutschen Hals erfreuen.

Ein Häuschen mit Deutschlandfahne in einem Weinberg

Foto: Imago / Karo

Ach, der Mensch, so klein und bieder,

richtet sich im Leben ein,

reckt und streckt die deutschen Glieder

in Pantoffeln und Verein.

Mancher hat sich still und wacker

„hier ja etwas aufgebaut“!

Fühlt sich jetzt auf unserm Acker

nicht mehr wohl in seiner Haut.

Und so wirbelt Land und Leute

pünktlich auf ein rechter Wind.

Es formiert sich jene Meute,

die besorgte Bürger sind.

Längst sieht man sie aufmarschieren,

hört Parolen, den Protest –

und wünscht denen, die soufflieren,

an den deutschen Hals die Pest!

Die Wahrheit auf taz.de

 

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.