Die Wahrheit

Knödel mit Fischstäbchen

Ein neuer Spezialexperte, eine Werbepause und eine Tombola beim Wahrheitklubtreffen auf der Leipziger Buchmesse 2019.

Mehrere weiße Männer sitzen vor einer roten Wand mit der Aufschrift "taz Studio"

Christian Specht wird der „Spezialexperte“ der Wahrheit Foto: Burghard Mannhöfer

Die folgende Mitteilung des Wahrheitklubvorstands darf nur von Vollmitgliedern gelesen werden. Nichtmitgliedern ist es streng untersagt, den Textinhalt zur Kenntnis zu nehmen.

Hoch her ging es am ersten Frühlingswochenende des Jahres 2019 im taz Studio auf der Leipziger Buchmesse. Der Wahrheitklub tagte! Anwesend waren der Vorstandsvorsitzende ©Tom, Exe­kutivvorstand Michael Ringel, der LAMINATOR und viele Wahrheit-Aficionados. Zunächst beantwortete der Wahrheit-Dichter Thomas Gsella jede qualifizierte Frage zu seinem Leben und Werk konsequent mit: „Ja!“ Dann sprudelte der Cremant.

Eröffnet wurde die „753.432. Sitzung“ mit einer Sensation: Zum ersten Mal seit Jahren wurde ein neues Mitglied aufgenommen. Christian Specht, verdienter Mitarbeiter der taz, erhielt den Ausweis mit der leicht zu merkenden Nummer „55555“ und wurde zum „Spezialexperten“ der Wahrheit ernannt.

Es folgte ausnahmsweise keines der berüchtigten Messespiele mit ©Tom, da der Vorstandsvorsitzende per Dekret verfügte, die Tradition zu beenden. Lieber veranstaltete er eine Tombola und machte die Fans mit satten Gewinnen glücklich. Dass Exekutivvorstand Michael Ringel unbedingt aus Protest das alte Käpt’n-Iglo-Lied singen musste, weil der neue Käpt’n aussieht wie „Robert Habeck in dünn“, wurde mit Buhrufen quittiert: „Er kommt von weither übers Meer …“. Im Cremant-Schaum plätscherte das Klubtreffen aus. Es galt wie immer die Wahrheitklub-Devise: „Ridentem dicere verum.“

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de