WM-Podcast „Russisch Brot“

„Nicht schön, aber effektiv“

Portugal 1:0, Uruguay 1:0, Spanien 1:0 – die Favoriten dieser WM spielen mies, straucheln aber nicht. Folge 8 unseres Podcasts.

Das Logo des Podcasts Russisch Brot

„Russisch Brot“ – der WM-Podcast von taz und detektor.fm Foto: Nadine Fischer

Johannes Kopp wollte nach Nischni Nowgorod. Vor der Abreise bekam er noch eine Mitteilung von seiner dortigen Vermieterin. Auf Russisch. Also ab damit in einen Online-Übersetzer. Das Ergebnis: „Hallo, in der Wohnung, die auf dem Foto ist, gibt es kein Licht und kein Wasser.“

Nicht so gut. Aber die Vermieterin hatte glücklicherweise noch was anderes parat. In der alternativen Bleibe gab es zwar Wasser – aber viel zu viel davon. Einmal den Hahn aufgedreht, ließ er sich nicht mehr schließen. Aber irgendwas ist ja immer.

via iTunes, Spotify oder Deezer abonnieren

Bei der WM ist gerade immer 1:0. Portugal mühte sich zu einem 1:0 gegen Marokko, Uruguay mühte sich zu einem 1:0 gegen Saudi-Arabien und Spanien mühte sich zu einem 1:0 gegen den Iran. Das war alles schrecklich anzusehen, aber was soll's: Gewonnen ist gewonnen. Und: Irgendwas ist ja eh immer. Außerdem wird sich das noch ändern, sagt Hanna Voß: „Auch die Fußballzwerge müssen im dritten Spiel mehr in die Offensive gehen.“ Sonst würde es nicht reichen.

Und überhaupt sei es halt ein Trend im aktuellen Spitzenfußball, erst einmal das Heil in der Defensive zu suchen. Nicht hübsch, aber effektiv. Das sehe man auch Wochenende für Wochenende in der Bundesliga. „Damit müssen wir uns alle arrangieren.“

„Russisch Brot“ ist der Podcast zur Fußball-WM 2018 von taz und detektor.fm. Sechs Tage die Woche – von Montag bis Samstag – melden sich unsere Reporter Andreas Rüttenauer und Johannes Kopp aus Russland. Alle bisherigen Folgen finden Sie hier.

Darüber hinaus sprechen die KollegInnen aus Berlin über alles, was die WM, Sie und uns bewegt: über die Spiele, die kommen; über die Spiele, die waren; über den Videoschiedsrichter, die Politik und die Gesellschaft. Aus der Redaktion werden sich unter anderem Doris Akrap, Barbara Oertel, Jürn Kruse und Jan Feddersen melden.

Jeden Vormittag gibt es eine neue Folge zu hören: hier auf taz.de, bei detektor.fm, bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer und vielen anderen Podcast-Playern.

.

Unsere taz-Podcasts zur WM 2018. In Kooperation mit detektor.fm.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de