In der Mehrheitsgesellschaft gilt weiß nach wie vor als Norm und nicht-weiß als Abweichung davon. People of Color werden ausgegrenzt und immer und immer wieder als "anders", "fremd" und "nicht zugehörig" gelabelt. Das nennt man Rassismus. Und der hat gerade auch in Deutschland eine lange, ungebrochene Tradition.