Die Wahrheit

Mehr vom Nasenbär

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit. Heute darf sich die Leserschaft an einem Poem erfreuen über ein kleines Tier, das sich verwählt hat.

Mehr vom Nasenbär. Bild: reuters

Von den Tieren, die ich sah,

bist du mir besonders nah.

Trägst ein Antlitz im Gesicht –

voller Anmut! Voller Licht!

Stinkst zwar manchmal ganz entsetzlich,

bist doch zart und sehr verletzlich.

Tut wer was, das streng verboten,

schwenkst du aufgeregt die Pfoten

und rufst nach der Feuerwehr.

Nasenbär! Ich schätz dich sehr.

PS – ein Tipp. Nur nebenbei:

Ruf besser nach der Polizei!

Die Wahrheit auf taz.de

.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.

Ihren Kommentar hier eingeben