Mittwochsclub im März 2016

Uwe Krüger

Mainstream oder warum wir den Medien nicht mehr trauen. Führt die zunehmende Konformität der Medien zu einem Vertrauensverlust?

Bild: dpa

Zum Mittwochsclub im März konnten wir Uwe Krüger begrüßen. Der Journalismusforscher von der Universität Leipzig hat sein in diesen Tagen erscheinendes neues Buch vorgestellt: „Mainstream. Warum wir den Medien nicht mehr trauen.“ Wir haben über die zunehmende Konformität der Medien und ihre vielfältigen Ursachen gesprochen – von Lobby-Netzwerken und vertraulichen Hintergrundkreisen über die soziale Herkunft der Journalisten bis zu den dramatisch verschlechterten Arbeitsbedingungen der Branche.

Dr. Uwe Krüger Bild: privat

Dr. Uwe Krüger wurde 1978 in Leipzig geboren, studierte Journalistik und Politikwissenschaft in Leipzig sowie im südrussischen Rostow am Don und volontierte bei der „Leipziger Volkszeitung“. Er arbeitete als Redakteur des Journalismus-Fachmagazins „Message“ und ist seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Journalistik der Uni Leipzig. Seine Dissertation erschien 2013 unter dem Titel „Meinungsmacht. Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten – eine kritische Netzwerkanalyse“.