Mittwochsclub im September2016

Yasmine Merei von „Saiedet Souria“

Wie mache ich eine Frauenzeitschrift im Untergrund?

http://saiedetsouria.com Bild: Saiedt Souria

Am Mittwoch, den 14. September, haben wir beim ersten Treffen des Mittwochsclubs nach der Sommerpause Yasmine Merei von Saiedet Souria ("Frau von Syrien") begrüßen können. Die in Berlin lebende Syrerin hat darüber berichtet, und mit uns darüber diskutiert, wie sie als Chefin vom Dienst des auf Arabisch erscheinenden Frauenmagazins die Arbeit von klandestinen Redaktionsgruppen in mehreren Städten in Syrien und anderen arabischen Ländern koordiniert.

Bild: privat

Yasmine Merei, geboren 1984 in Homs in Syrien, hat dort arabische Literatur studiert. Sie arbeitete in Syrien für Menschenrechts- sowie Frauenorganisationen und als Journalistin, bevor sie 2012 aufgrund drohender politischer Verfolgung nach Libanon und später in die Türkei flüchtete. Seit 2015 ist sie Chefin vom Dienst der Frauenzeitschrift Saiedet Souria, seit vergangenem Jahr lebt und arbeitet sie in Berlin.