01.02.2018

Die taz erneuert ihre Blogs


Aktuelle Pressemitteilungen der taz

Die Blogs der taz haben ein neues Design erhalten. Ziel der Neugestaltung war es, die Website zu modernisieren, für die mobile Nutzung zu optimieren und insgesamt ansprechender zu designen. Auch bezüglich der Funktionen und der Navigation wurden einige Neuerungen eingeführt. Zuletzt sollten die Blogs aber auch der Marke taz näher gebracht werden – in visueller Hinsicht sowie durch die bessere Verzahnung mit den anderen Bereichen des Hauses. Für diese Aufgabe beauftragte die taz im vergangenen Herbst die Kreuzberger Kommunikationsagentur Sanliegen.

„Der Relaunch der taz Blogs war uns schon lange ein besonderes Anliegen. Die Blogs sind ein hochfrequentierter Ableger von taz.de und sahen in den letzten Jahren nicht mehr zeitgemäß aus“, sagt Nicola Schwarzmaier, Co-Leiterin der für die Blogs zuständigen Abteilung Digitale Transformation. „Mit dem neuen Design ist die Seite aufgeräumter, wir verabschieden uns von ungenutzten Elementen und begrüßen neue: So ist zum Beispiel endlich unser freiwilliges Bezahlmodul taz zahl ich eingebunden.“

Die taz Blogs gibt es seit Februar 2007 – schon länger als taz.de selbst. Mittlerweile schreiben hier insgesamt rund 150 Autor*innen auf etwa 40 Blogs unabhängig von der taz-Redaktion über ihre eigenen Themen. Darunter aktuelle und ehemalige Autor*innen und Redakteur*innen sowie Freund*innen der taz. Darüber hinaus beheimatet die Website auch den taz Hausblog, wo das Zeitungshaus über sich selbst und Neues aus seinem Kosmos berichtet – Zahlen, Personalien, Entwicklungen, Debatten.

Sie finden die taz Blogs unter: taz.de/blogs

Weitere Informationen zu den Blogs finden Sie unter: taz.de/blogs/ueberuns

Rückfragen sind möglich bei Jakob Werlitz (jwerlitz@taz.de)

Pressemitteilung als PDF aufrufen.