16.02.2016

taz.studio - das Programm für „Leipzig liest“ auf der Buchmesse 2016

Aktuelle Pressemitteilungen der taz

taz.studio, die Leselounge der taz auf der Leipziger Buchmesse ist in den vergangenen Jahren zum beliebten Teil des Literaturfestivals „Leipzig liest“ geworden. Auch 2016 werden sich am taz Stand in der Halle 5, H 408 wieder namhafte AutorInnen mit taz-Moderatorinnen und Moderatoren ein Stelldichein geben. Vom 17. bis 20. März wird in den Leipziger Messehallen aus neuen Büchern gelesen und Aktuelles diskutiert.

So sind die Anwälte Wolfgang Kaleck und Miriam Saage-Maaß zu Gast bei taz-Redakteur Christian Jakob und geben Einblicke in ihr neues Werk „Unternehmen vor Gericht“. Juli Zeh und taz Chefreporter Peter Unfried unterhalten sich über Zehs neues Buch „Unter Leuten“ und Schorsch Kamerun liest aus seinem Buch „Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens“. Frank Witzel, Buchpreisträger 2015 hat sein neues Buch „BRD noir. Die Ungleichzeitigkeit von Biografie und Geschichte“ dabei. taz-Kulturchef Andreas Fanizadeh spricht mit ihm über die alte BRD und das Aroma der Epoche zwischen Nachkriegszeit und Wende. Feministische Science Fiction und Fantasy bietet Laura Penny, die taz-Redakteurin Doris Akrap Einblicke in ihr Buch „Babys machen und andere Storys“ gewährt.

Am Samstag abend zieht das Studio in die Stadt und lädt zum taz.Gespräch ins Neue Schauspiel Leipzig. „Wachsende Unsicherheit! Herbeigeredete Unsicherheit!“ heißt es, wenn Peter Unfried auf seine Gäste Kerstin Andreae, Robert Misik und Juliane Nagel trifft. Es geht um Flüchtlinge, Nationalismus, Angst und um gelingende Einwanderung. Den Messesonntag beschließt ein besonderes Highlight, das sich speziell an die jungen Gäste in den Messehallen wendet. Beim Kinder- und Jugendbuchlesemarathon haben alle Kinder und Jugendlichen von 2 bis 16 Jahre die Möglichkeit, die neuesten Bücher und Graphic Novels zu entdecken.

Das komplette taz.studio-Programm finden Sie hier.

Den taz-Stand mit dem angrenzenden taz.studio finden Sie vom 17.-20.03.16 in der Messehalle 5, H 408.

Pressemitteilung als PDF aufrufen. Weitere Pressemitteilungen finden Sie rechts in der Navigationsleiste.