27.06.2017

taz.meinland Oste: Metropole war gestern

Aktuelle Pressemitteilungen der taz

Die Oste durchfließt und verbindet die Landkreise Harburg, Rotenburg, Stade und Cuxhaven. Viele engagierte Menschen aus der Region haben sich gegen die Folgen des demografischen Wandels zusammengeschlossenen. Sie stehen für eine gemeinwohlorientierte Wirtschaft mit Wertschöpfung vor Ort ein und für mehr Bürgerbeteiligung gegen die zunehmende Politikverdrossenheit.

Doch auch die Initiativen stoßen an ihre Grenzen, denn es gibt Probleme vor Ort: die Abwanderung junger Menschen gen Hamburg, der mögliche Bau der Autobahn A20 und der unzureichende Personennahverkehr. Oft werden zudem übergroße Einkaufszentren statt lokaler Betriebe unterstützt, die ersten Schulen schlossen bereits ihre Türen, es gibt wenig Arbeitsplätze und eine fehlende Vernetzung der wenigen Kultureinrichtungen in der Region. Probleme, die die Abwanderung nur noch mehr verstärken.

Aber wie viel kann von den Menschen selbst geleistet werden, wo fehlt es an Unterstützung und wie sieht die Zukunft rund um die Oste aus? Es gibt Frauenpower an der Oste! Oft sind es gerade sie, die sich in der Region engagieren. Zusammen mit engagierten Frauen will taz.meinland vor Ort den Dingen auf den Grund gehen.

Neben allen Interessierten begrüßen wir dazu:

• Barbara Schubert, Dorfentwicklung Oberndorf

• Renate Bölsche, Arbeitsgemeinschaft Osteland

• Ursula Männich-Polenz, Mitglied im Gemeinde- und Samtgemeinderat Oldendorf-Himmelpforten und im Kreistag LK Stade (Grüne)

• Monika Mengert, Geschäftsführerin Energie Oldendorf, Mitglied der Genossenschaft Bürgerenergie Osteland eG

• Edda Renelt, Kulturmühle Osten

• Eleonore Lemke, BUND Cuxhaven

Moderation: Malaika Rivuzumwami, Redakteurin der taz

Wann: Di, 4.7.17, 19.00 Uhr

Wo: Oste-Schifffahrt „Mocambo“, Deichweg 1, 21787 Oberndorf

Eintritt frei

2017: taz on tour für die offene Gesellschaft – in fünfzig Diskussionsveranstaltungen kommt die taz zu ihren Leserinnen und Lesern, zu Interessierten im ganzen Land. Wohin steuert Deutschland in Zeiten der Globalisierung, des weltweiten Aufstiegs von populistischen Strömungen, eines möglichen Zerfalls von Europa? Weitere Informationen zur taz-Veranstaltungsreihe taz.meinland finden Sie unter www.taz.de/meinland.

Pressemitteilung als PDF aufrufen.