14.03.2019

Die taz auf der Leipziger Buchmesse 2019

Aktuelle Pressemitteilungen der taz

Vom 21. bis 24. März 2019 öffnen sich wieder die Tore der Leipziger Buchmesse. Und die taz ist gleich zwei Mal vertreten: am großen Infostand in Halle 5 H408 und an einem Abostand in Halle 3. Kommen Sie vorbei!

Denn es ist einiges los: Auf der Lesebühne im taz Studio neben dem Infostand begrüßen taz-Moderator*innen Autor*innen, die in 30 Veranstaltungen ihre neuen Titel vorstellen.

Wir begrüßen neben vielen anderen Marion Brasch, die ihr Buch „Lieber woanders“ präsentiert, Sophie Passmann, die über „Alte weiße Männer“ spricht, und Kristina Hänel, die ihre Erfahrungen im Kampf um die Abschaffung des Paragrafen 219a mit uns teilt.

Außerdem hält die ehemalige Justizministerin, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, ein Plädoyer für die Freiheitsrechte, Erica Fischer redet in Feminismus revisited mit jungen Feministinnen, taz-Benelux-Korrespondent Tobias Müller erzählt in seinem Buch „Hier draußen an der Grenze“ von den Auswirkungen der Migrationspolitik auf die Außengrenzen Europas, und Sarah Wiener berichtet in „Bienenleben“ von ihrem Leben mit den faszinierenden Tieren.

Unter dem Titel „Alles wird gut“ lädt die taz am Messe-Donnerstagabend zum taz-FUTURZWEI-Gespräch in die KUB Galerie im Leipziger Süden. Dabei sind Jagoda Marinic und Harald Welzer, taz-Chefreporter Peter Unfried moderiert.

Last, not least: Die taz-Buchmessen-Blogs übernehmen Margarete Stokowski, Malaika Rivuzumwami und Donata Kindesperk.

Das komplette Programm für die Buchpräsentationen im taz Studio finden Sie unter www.taz.de/buchmesse

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Pressemitteilungen als PDF aufrufen.